Bachelor – alte FSB vom 2011-03-04

Bachelor of Science Psychologie (180 ECTS-Punkte)

Stand: 2011-03-04

Pflichtbereich (130 ECTS-Punkte)

  • Grundlagen (51 ECTS-Punkte)
    • Allgemeine Psychologie 1 (9 ECTS)
    • Allgemeine Psychologie 2 (6 ECTS)
    • Biopsychologie (9 ECTS)
    • Differenzielle und Persönlichkeitspsychologie (6 ECTS)
    • Entwicklungspsychologie (9 ECTS)
    • Einführung in die Geschichte der Psychologie (3 ECTS)
    • Sozialpsychologie (9 ECTS)
  • Methoden und Diagnostik (37 ECTS-Punkte)
    • Diagnostik, Testtheorie & Testentwicklung (12 ECTS)
    • Einführung in empirische und experimentelle Forschungsmethoden (6 ECTS)
    • Methodenlehre (7 ECTS)
    • Statistik (12 ECTS)
  • Anwendungsfächer (36 ECTS-Punkte)
    • Klinische Psychologie und Interventionspsychologie (12 ECTS)
    • Pädagogische Psychologie (12 ECTS)
    • Wirtschaftspsychologie (12 ECTS)
  • Neuroanatomie und Physiologie (6 ECTS-Punkte)
    • Neuroanatomie und Physiologie (6 ECTS)

Wahlpflichtbereich (18 ECTS-Punkte)

  • Entscheidung im sozialen Kontext (9 ECTS)
  • Entwicklung und lebenslanges Lernen (9 ECTS)
  • Kognitive Grundlagen menschlicher Verhaltenssteuerung (9 ECTS)
  • Gesundheitspsychologie und emotionale Störungen (9 ECTS)
  • Mensch und Technik (9 ECTS)
  • Ausgewählte Themenbereiche der Psychologie (9 ECTS)

Schlüsselqualifikationen (20 ECTS-Punkte)

  • Allgemeine Schlüsselqualifikationen (5 ECTS-Punkte)
    • Wählbar aus dem SQL-Pool (5 ECTS)
  • Fachspezifische Schlüsselqualifikationen (15 ECTS-Punkte)
    • Berufsorientierendes Praktikum (15 ECTS)

Abschlussarbeit (12 ECTS-Punkte)

  • Bachelor-Thesis Psychologie (12 ECTS)

Vertiefungsfächer

Was ist das ?

Das Vertiefungsfach oder auch psychologische Wahlpflichtfach dient dazu ein spezielles Themengebiet zu vertiefen. Dazu besucht man spezielle Seminare und Kolloquien. Dabei ist zu beachten, dass die Vertiefungsfächer meist mehrere Grundlagenfächer als (feste/partielle) Voraussetzung haben und erst für die letzten Bachelorsemester angesetzt sind.

Welche Fächer kann ich vertiefen?

  • Entscheidungen im sozialen Kontext (Voraussetzung: Sozialpsychologie, Wirtschaftspsychologie)
  • Gesundheitspsychologie und emotionale Störungen (Voraussetzung: Klinische Psychologie, Biopsychologie)
    → hier muss je ein Seminar aus den zwei Bereichen gewählt werden
  • Kognitive Grundlagen menschlicher Verhaltenssteuerung (Voraussetzung: Allgemeine I, II, Biopsychologie)
  • Mensch und Technik
    Es gilt: Die Prüfungsleistungen aus Vorlesung (Klausur) und Seminar (Referat + Ausarbeitung) werden 2:1 verrechnet und anschließend verbucht. Anmeldung daher in dem Semester, in dem man beide Prüfungsleistungen da sind.
  • Entwicklung und lebenslanges Lernen (Voraussetzung: Entwicklungspsychologie)
Advertisements